Unser Angebot

Ein Ort der Ruhe

In wunderschöner Natur der Wiener Alpen gelegen, ist unsere Schule ein Ort der Ruhe und Stille: wo man seine Gedanken ordnen und zu sich kommen kann.

Ein Ort, wo man als Mensch wahrgenommen wird

Statt stündlich wechselndem Lehrkörper in einer Umgebung, wo vornehmlich die schulische Leistung zählt, bietet unsere Schule engagierte Pädagoginnen und Pädagogen, die Kinder und Jugendliche in ihrer gesamten Persönlichkeit kennen und in ihrer Entwicklung begleiten.

Ein Ort, wo man ausreichend Zeit und Raum für sich bekommt

Großzügig angelegtes Schulhaus mit allem, was man zum Leben und Lernen braucht, unendliche Weite der Berge rundherum, und ein bei Bedarf flexibler Zeitrahmen, der Zeit schafft, wo sie gebraucht wird.

Ein Ort, wo man ohne Schularbeiten und Hausübungen auskommt

Als Ganztagesschule kümmern wir uns nicht nur um das Unterrichten, sondern auch darum, dass unsere Schülerinnen und Schüler tatsächlich lernen – durch Wiederholung, Übung und Vertiefung. Durch die umfassende und detaillierte Beobachtung kennen wir die aktuellen Stärken und Herausforderungen unserer Schülerinnen und Schüler auch ohne Schularbeiten bestens.

Ein Ort, den man wahlweise als Tagesschüler oder Internatsschüler besuchen kann

Abhängig vom Alter, Entwicklungsstand und Bedürfnissen eines jeden Kindes bzw. Jugendlichen und ihrer Familien kann man sich wahlweise für eine dieser Optionen – oder eine Kombination daraus – entscheiden.

Ein Ort, wo man sich auf das Leben vorbereitet

Im Leben zählen nicht nur – wenn überhaupt – die Schulnoten. Es gibt so viel zu lernen neben dem „Schulstoff“. Und auch die Inhalte des Lehrplans können und sollen auf eine bessere, übergreifende Art und Weise gelehrt und gelernt werden, die die Schüler miteinbezieht. Auf unserem Tagesplan steht deswegen Kochen neben Mathematik und künstlerischer Ausdruck neben Geschichte.

Ein Ort für die ganze Jugendzeit

In unserer Schule werden Schülerinnen und Schüler bis zur 12. Schulstufe begleitet und können auf Hochschulreife durch einen einer vergleichbaren weiterführenden Schule gleichwertigen Unterricht vorbereitet werden.

Ein Ort, wo Gesamtschule auch nach dem Volksschulalter Realität ist

Von- und miteinander zu lernen steht im Mittelpunkt, und nicht, ob jemand ein „besserer“ oder „schlechterer“ Schüler ist. Schülerinnen und Schüler, die langsam lernen, bekommen die notwendige Unterstützung, Ermutigung und Vertrauen; jene, die schnell sind, Herausforderung, Begleitung und Motivation.

Ein Ort, wo neben dem Geist auch der Körper gepflegt wird

Bewegung, frische Luft, gesunde Ernährung und vielfältige Möglichkeiten, sich körperlich zu betätigen, tragen zur Gesundheit und Leistungsfähigkeit bei. Und wer sich in seinem Körper wohl fühlt, kann sich auch geistig besser entfalten.

Ein Ort, wo man lernt, Verantwortung zu übernehmen

Für sich selbst, für die Gemeinschaft und für die Umwelt Verantwortung zu übernehmen und aktiv einen Beitrag dafür zu leisten, stärkt das Selbstwertgefühl und gehört zum Erwachsenwerden.

Ein Ort für den Weg in die Selbstständigkeit

Um ein selbstständiger Mensch zu werden, braucht es viele Gelegenheiten, Selbstständigkeit zu üben, Entscheidungen zu treffen und sich selbst anstrengen zu müssen um ein Ziel zu erreichen.

Ein Ort, um zu sich zu kommen

So oft erleben wir Jugendliche umgeben von lauter Musik, grellen Bildern und einer fast uneingeschränkten Online-Verfügbarkeit, dass man fast zu glauben beginnt, dass dies zu ihrer wahren Natur gehört. Erst wenn man die Gelegenheit hatte, sie in einer Umgebung zu erleben, die bewusst auf Reizüberflutung verzichtet, merkt man, wie sie aufblühen, zur Ruhe finden und ihr inneres Gleichgewicht erlangen können.